Warum eine gute AdWords Kontostruktur wichtig ist

Gastkommentar THIRD MAN: Warum eine gute AdWords Kontostruktur wichtig ist

Eine gute Kontostruktur bildet den Grundstein für erfolgreiche AdWords Kampagnen und ergibt sich aus einer sinnvollen Gliederung in Kampagnen und Anzeigengruppen.

Die Kunst besteht darin, die richtige Struktur für ein bestimmtes Konto zu finden. Dabei ist die zentrale Herausforderung immer, eine Kongruenz zwischen den 3 wichtigsten Teilen von AdWords zu erzielen: Keyword – Anzeige – Zielseite. Wenn eine Kontostruktur das ermöglicht, ist sie gut.

Relevanz wird belohnt

Der User soll immer die relevanteste Anzeige zu seiner Suchanfrage sehen und bei einem Klick auf eine passende Zielseite geleitet werden, die auch hält, was die Anzeige verspricht. Ist dieser Umstand gegeben belohnt Googles AdWords Algorithmus diese Relevanz auch durch einen hohen Qualitätsfaktor. Der wiederum führt dazu, dass man für den Klick weniger bezahlt bzw. mit einem höheren Anzeigenrang belohnt wird.

Auch relevant bei kleineren & mittleren Konten

Und wer meint, dass die Struktur nur bei Konten ab einer gewissen Größe wichtig ist, der irrt: Gerade bei Konten mit kleinen Budgets ist die logische Strukturierung in Kampagnen und Anzeigengruppen unerlässlich. Denn damit ein kleines Budget nicht sinnlos „verpulvert“ wird, muss das Ziel sein, ausschließlich relevante Klicks zu generieren. Und solch relevante Klicks bekommt man eben nur über klar abgesteckte Anzeigengruppen.

Ziele und Erfolgsmessung

Der Aufbau eines AdWords Kontos hängt schließlich auch an den Zielen, die man mit den Kampagnen erreichen möchte. Und diese können sehr unterschiedlich sein. Sollen möglichst hohe Gewinne erzielt werden, möglichst hohe Margen erreicht, oder vielleicht nur die eigene Markenpräsenz erhöht werden?

Eine klare Definition der Ziele gibt oft schon den grundsätzlichen Aufbau des Kontos vor. Die Struktur muss sich daher auch oft stark nach dem Geschäftsmodell des Unternehmens richten.

Daneben müssen diese Ziele natürlich auch gemessen werden. Die korrekte Auswertung der Zahlen entscheidet alles: welche Keywords funktionieren, wie viel für die Keywords geboten wird und wie die Anzeigen optimiert werden. Bei AdWords gibt es kein unabhängiges „am besten“. Es gibt nur „am besten“ in Bezug auf ein Ziel.

Zum Artikel